„In der letzten Bauausschusssitzung wurde der Antrag der SPD Fraktion, die Straße „Am Friedhof“ in Gaulsheim in einen verkehrsberuhigten Bereich umzuwidmen, gegen die Stimmen der SPD abgelehnt“, bedauert das Gaulsheimer SPD Ratsmitglied Sören Rausch, der den Antrag eingebracht hat. „Die Begründung, es leben zu wenig Kinder in der Straße und das Verkehrsaufkommen sei zu gering, trifft bei uns auf Unverständnis“, SPD Stadtratsmitglid Rouven Winter. Der Wunsch der Anwohner sei vorhanden und die Sicherheit von Kindern an deren Anzahl festzumachen, sei mindestens schwierig. „Da das Thema nicht neu ist und der Wunsch nach einer Verkehrsberuhigung immer wieder aufkommt, wäre es unserer Meinung nach angebracht gewesen, dem Wunsch der Anwohner*innen zu entsprechen“, so Rausch. Es wäre gut gewesen, wenn die anderen Fraktionen denen vertraut hätten, die sich vor Ort auskennen. „Zumal auch niemandem durch die Umwidmung ein Schaden entstanden wäre.“, ergänzt Winter. Immerhin: Die Stadtverwaltung prüft nun nach Möglichkeiten, wie sie den Verkehr dort entschleunigen könnte. „Wir werden das Thema weiter verfolgen und sobald wir mehr wissen, werden wir davon berichten“, so Winter und Rausch abschließend.

Datenschutz
Wir, SPD Stadtverband Bingen am Rhein (Vereinssitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Wir, SPD Stadtverband Bingen am Rhein (Vereinssitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.